12.10.2006 | Grüne beziehen Position zum Städtebaulichen Entwicklungskonzept

Stellungnahme wird Baudezernent Dieter Ehrmanntraut übergeben

Die Grünen im Saarbrücker Stadtrat übergeben dem Baudezernenten Dieter Ehrmanntraut (CDU) am Dienstag, 17. Oktober 2006, um 16.00 Uhr ihr Positionspapier zum Städtebaulichen Entwicklungskonzept der Landeshauptstadt Saarbrücken. Dieses hat die Fraktion auf der Grundlage eines Gutachtens von Carsten Diez, Architekt und Sachverständiger der Grünen im Ausschuss für Bau, Verkehr und Freiraum, erarbeitet. Die Übergabe findet in der Fraktionsgeschäftsstelle der Grünen im Rathaus-Carrée (Eingang Bürgeramt) statt.

Grundsätzlich begrüßen es die Grünen, dass ein solches Papier auf dem Tisch liegt.
Der bau- und verkehrspolitische Sprecher Guido Vogel erklärt dazu: „Es ist gut, dass die Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Bereichen wie z.B. Städtebau und Verkehrspolitik aufgezeigt werden.“

Dennoch weise das vorliegende Konzept einige Lücken auf, da einige Stadtentwicklungsthemen gar nicht oder nur am Rande angesprochen würden und einige Stadtteile nicht vorkämen. Vogel dazu: „Das Städtebauliche Entwicklungskonzept ignoriert beispielsweise das gesamte Ostviertel, obwohl das Viertel zu den größten und dichtesten Wohnquartieren in der Innenstadt gehört.“ Insbesondere die Mainzer Straße habe ein großes Potenzial.


Bei der Pressekonferenz werden anwesend sein:

Thomas Brück (Fraktionsvorsitzender)
Carsten Diez (Architekt, Sachverständiger im Ausschuss für Bau, Verkehr und Freiraum)
Tina Schöpfer (Fraktionsgeschäftsführerin)
Guido Vogel (Bau- und verkehrspolitischer Sprecher)