25.06.2010 | „Saarlang“ macht Saarbrücken anziehender

Grüne begrüßen eine schwimmende Buslinie
Mit seiner Idee zwischen Malstatt und St. Arnual einen Wasserbus verkehren zu lassen, stieß der Architekt Stefan Ochs bei den Stadtratsgrünen auf großes Interesse.
Eine schwimmende Buslinie habe nur Vorteile. Der Autoverkehr könnte reduziert werden, es gebe keine Staus und gleichzeitig wäre „Saarlang“ eine touristische Attraktion. Das Saarufer könne durch gut gestaltete und helle Haltestellen aufgewertet werden und käme so auch als Veranstaltungsort in Betracht. „Saarlang passt hervorragend in die von uns geforderte neue Mobilitätskultur. Wir streben einen Mix der unterschiedlichen Verkehrssysteme an. Eine schwimmende Buslinie ist sehr gut in den öffentlichen Personennahverkehr zu integrieren. Und der Fluss wird wieder ins Stadtgeschehen zurückgeholt“, beurteilte der Baupolitische Sprecher Guido Vogel-Latz den Wasserbus.
Was in anderen Städten funktioniere, sollte auch in Saarbrücken eine Chance bekommen. Solarboote auf der Alster in Hamburg zeigten, dass ein Fährverkehr auch umweltfreundlich möglich sei.
„Wir werden Saarlang nach unseren Kräften unterstützen und sind sehr gespannt auf die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie, die uns hoffentlich auch konkretere Aussagen über die Finanzierung liefern wird.“, so Vogel-Latz abschließend.

Suche

Termine

Fraktionsgetwitter

 

 

Ankündigungsplakat Grüne Basis